... Freiheit

 

Über Berg und Tal,  Pässe und Seen, Landstrassensurfen und Serpentinen .... 

 

Neben der Leidenschaft für Schifahren, Bergsteigen und jegliche Art Bewegung in freier Natur,  begeisterte ich mich von klein auf für alles was einen Motor und zwei Räder hatte. Es begann mit Moped fahren mit einer - "frisierten" -  KTM Comet. Später kamen neben anderen die Honda 750 Four und Yamaha TDM dazu, für ausgedehnte Touren und Reisen bevorzugte ich aber  bald die BMW R-Modelle, und landete damit  zwangsläufig  bei den GS. Zwei R1100R, zwei GS 1100er, zwei 1150er und derzeit eine 1200er waren es im Lauf der Jahre.  Als "Spassmaschinen" für Tagestouren oder Feierabendritte kamen schliesslich eine Harley Softail Slim, eine Triumph Bonneville und natürlich zuletzt eine BMW R Nine T ins Haus - sie ist auf den kurvenreichen Bergstrecken ein unglaubliches Spassgerät. 

 

Da müssen  die Harley Softail Slim und die Triumph Bonneville der NineT gegenüber Federn lassen. Beide sind tolle Motorräder mit Charisma,  jedoch mit einem grossen  ABER:  Die HD Softail ist für  enge, kurvige  Bergstrassen einfach ungeeignet, zu wenig Bodenfreiheit, mit rund 330 kg zu viel Gewicht, wenngleich ihr mächtiger V-Motor mit 103 cui oder 1700 ccm  beim Fahren viel Spass macht. Die Bonnie - ein bildschönes Motorrad - mit dem 900er  Twin  aber etwas schwach auf der Brust.   Die NineT ist im kurvigen Geläuf im Vorteil:   Mehr als genug Leistung und Drehmoment bei wenig Gewicht und kurzer Übersetzung, das macht richtig Laune.  Und der Sound aus den beiden serienmässigen Akrapovic-Töpfen ist  einfach unglaublich,  die NineT ist  insgesamt ein  tolles Gerät.

 

Tourengebiet:

Alles was des Motorradfahrers Herz begehrt, ist hier zu finden. Locker durch die sanften Landschaften rund um die Seen des Voralpenlandes in Bayern und  im Allgäu, oder Kurven ohne Ende auf den Bergstrecken in Vorarlberg, Tirol, Südtirol, der Lombardei, dem Trentino, bis hin zu den höchsten Pässen in den Alpen.  Hier ist wirklich für  jeden etwas dabei. 

 

Etwas weiter entfernt und nicht mehr in einer Tagestour sinnvoll machbar sind die französischen Alpen oder die südöstlichen Bundesländer Österreichs wie die Steiermark, Kärnten, die Regionen Friaul (karnische Dolomiten), Slowenien mit dem Nationalpark Triglav usw.  

 

 

 

Kontakt 

 

 

 Bilder:  Allgäu, Bregenzerwald, Schweiz, Osttirol, Südtirol,  Lombardei, Trentino, Piemont, Südfrankreich und Vogesen ......

 

Wo es mich immer wieder hinzieht, sind die die Regionen Südfrankreichs mit den  Parc naturel regional du Vercors, Cevennes, und Ardeche.

 

Aber auch die Apennin Halbinsel und hier insbesondere die Abruzzen, sowie die Provinzen Umbrien und Toscana. 

 

Ist es in den südfranzösischen Naturparks die grandiose Landschaft, unberührt, ursprünglich, wild, einsam,  mit gewaltigen Schluchten (Gorges),   abenteuerliche Strassen balkonartig in die Felsen gebaut;  verlassene und vergessene Regionen; sind es in Italien  Städte wie Siena, Lucca, Florenz, Perugia mit ihren herrlichen historischen Zentren und Kunstschätzen -  und die Landschaften Umbriens und der Abruzzen mit den  Nationalparks Gran Sasso, Sibillini, den Hochebenen, in denen man sich  wie in Tibet wähnt,      zB dem Campo Imperatore ….. 

 

Motorradfahren ist hier noch Abenteuer, es verleiht ein Gefühl grenzenloser Freiheit, man wird Teil der Landschaft, nimmt sie mit allen Sinnen wahr, die Augen können sich kaum sattsehen, die Gerüche der blühenden Landschaften sind so intensiv, manchmal  muss man einfach stehenbleiben, um alles in sich aufnehmen zu können.

 

Es ist mit Worten kaum zu beschreiben. Man muss es erlebt haben.